Systematisch den MSCI World überbieten? So geht es…

Die beiden bekanntesten Welt-Aktien-Indizes MSCI World und MSCI ACWI bieten einem Privatanleger eine einfache Möglichkeit am weltweiten Kapitalmarkt teilzuhaben. Aus fast der gesamten Welt sind in diesen Indizes die gemäß Marktkapitalisierung größten Unternehmen enthalten. Beim MSCI ACWI sogar inklusive der Schwellenländer. Diese beiden Indizes haben in der Vergangenheit im Durchschnitt eine Gesamtperformance (Kursanstieg + Dividendenzahlung) von etwa 8% p.a. erzielt.

Weltaktienindizes MSCI World und MSCI ACWI mit bärenstarker Performance

Wer als Anleger oder Trader diese Performance überbieten möchte, wird feststellen, dass dies gar nicht so einfach ist. Manchmal schaffen dies Anleger mit einer eigene Aktienauswahl für ein oder zwei Jahre. Aber darüber hinaus setzt sich das gewichtete Mittel aus den größten Unternehmen letztendlich doch durch. Dies haben auch etliche Fondsmanager zu spüren bekommen, dass sie mit ihren Fonds nur selten und wenn, dann nur kurzfristig eine Überrendite erzielen.

Systematisch den MSCI World überbieten - MSCI World und MSCI ACWI

Die Gesamtperformance (Kursentwicklung + Dividendenzahlungen) des MSCI World und MSCI ACWI im Zeitraum Oktober 2014 bis Oktober 2019. Quelle: comdirect.de

Dennoch kann die Zusammensetzung von mehreren hundert Aktien, bei denen sowohl gut performende, als auch schwach laufende Aktien dabei sind, irgendwie nicht die beste Lösung aus der Sicht der Gesamtrendite sein.
In der Tat gibt es Investmentstrategien, mit denen systematisch eine Outperformance gegenüber großer Indizes möglich ist. Warren Buffett hat besonders von den sechziger Jahren des vorherigen Jahrhunderts bis zum ersten Jahrzehnt diesen Jahrhunderts mit der Value-Strategie den marktbreiten S&P 500 regelmäßig übertreffen können.

Im eBook Smart Beta-Strategien habe ich zusammen mit Christopher Strauß herausgefunden, dass es Strategien gibt, die den Welt-Index MSCI World über längere Sicht bei der Gesamtperformance systematisch outperformen. Auf eine dieser Strategien komme ich später in diesem Artikel zurück.

Mit Private Equity Unternehmen eine Überrendite erzielen

Der weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock sagte erst kürzlich einen Boom bei Private Equity voraus, das sind Unternehmen, die sich an außerbörslichen Firmen teilweise oder komplett beteiligen. Ein Privatanleger hat die Möglichkeit derartige Beteiligungsgesellschaften in sein Depot zu kaufen. Wem das zu viel Aufwand ist, der kann auch auf ETF zurückgreifen, die genau solche Beteiligungsgesellschaften in ihrem Portfolio abbilden. 

Ein solcher ETF ist iShares Listed Private Equity UCITS ETF mit der ISIN: IE00B1TXHL60), der mit einer TER von 0,75% für einen ETF zwar ziemlich teuer ist, aber auch seine Leistung bringt.

Systematisch den MSCI World überbieten - iShares Listed Private Equity UCITS ETF

Die Gesamtperformance (Kursentwicklung + Dividendenzahlungen) des iShares Listed Private Equity UCITS ETF und MSCI World im Zeitraum Oktober 2009 bis Oktober 2019. Quelle: comdirect.de

Mehr als eine 50% höhere Gesamtperformance konnte dieser ETF in einem zehnjährigen Betrachtungszeitraum erzielen als der MSCI World. Allerdings lohnt sich ein Blick auf kleinere Zeiteinheiten. Denn der Private Equity ETF erzielt seine Überrendite vorwiegend in Aufwärtstrends. Während Korrekturphasen gibt dieser ETF hingegen überproportional viel von seiner erzielten Performance ab. So sank die Gesamtperformance in der starken Korrekturphase Ende 2018 kurzzeitig sogar unter der des MSCI World.

Für offensiv eingestellte Privatanleger mit einem langfristigen Zeithorizont von 10 Jahren und länger ist dieser ETF eine mögliche würzige Beimischung. Für Freunde von Einzel-Aktien reicht es vielleicht auch sich eine Auswahl von Beteiligungsunternehmen aus den Top Ten dieses ETF ins eigene Depot zu legen.

Momentum stellt im Zweifelsfall alles in den Schatten.

Wenn sich eine Aktie in einem Aufwärtstrend befindet, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Trend fortbesteht als dass eine Umkehr stattfindet. Je stärker der Trend desto besser. Dieses Momentum versuchen Trendfolger zu nutzen, in dem sie einfach trendstarke Aktien suchen und kaufen. Wer diesen Aufwand nicht betreiben möchte, greift am besten auf einen ETF zurück, der den sogenannten Momentum-Faktor abbildet. Momentum bezeichnet in diesem Fall starke Aufwärtstrends.

Einer dieser ETF ist iShares Edge MSCI World Momentum Factor UCITS ETF mit der ISIN: IE00BP3QZ825

Systematisch den MSCI World überbieten - iShares Edge MSCI World Momentum Factor ETF

Die Gesamtperformance (Kursentwicklung + Dividendenzahlungen) des iShares Edge MSCI World Momentum Factor ETF und MSCI World im Zeitraum Oktober 2015 bis Oktober 2019. Quelle: comdirect.de

Dieser ETF wurde erst im Herbst 2015 aufgelegt, daher ist dieser Betrachtungszeitraum nur knapp vier Jahre lang. Auch hier ist – wie nicht anders zu erwarten war – in Aufwärtstrends die Outperformance des Momentum-ETF besonders ausgeprägt. In schwächeren Börsenzeiten, wie Ende 2018 verliert er hingegen stärker als der MSCI World. Die Überrendite betrug in diesem relativ kurzen Zeitraum immerhin rund 20%.

Der Momentum-Faktor ist einer der Strategien, die wir im eBook Smart Beta-Strategien untersucht hatten. Dort hatten wir unter anderem herausgefunden, dass es immer mal wieder Zeiten gibt, in denen die einzelnen Faktoren zur Schwäche neigen. Das solltest du bedenken, falls ein Momentum-Faktor-ETF für eine Weile mal nicht so laufen sollte, wie gewünscht. Das gehört dazu und stellt nicht die Stärke der Momentum-Strategie in Frage.

Fazit dieser beiden offensiven Aktien-ETF

Beide ETF zeigten in der Vergangenheit, dass ihre Stärke in der Offensive liegt, dass heißt, wenn der Markt steigt, ist die Performance besser als die des Gesamtmarktes. In schwächeren Marktphasen ist in der Regel das umgekehrte Verhalten zu beobachten.

Wer weiterhin davon ausgeht, dass Aufwärtstrends am globalen Aktienmarkt wie in der Vergangenheit häufiger und länger auftreten als Baissephasen, wird mit diesem beiden ETF mit erhöhter Wahrscheinlichkeit eine Überrendite gegenüber dem Gesamtmarkt erreichen.

Wie du mit Aktien im kurz- und längerfristigen Zeithorizont erfolgreich Geld verdienen kannst, erfährst du detailliert in der Passiver Geldfluss Academy 

  • Die Zeiten einer knappen Kasse soll bei dir der Vergangenheit angehören?
  • Dein Geld soll endlich einmal hart für dich arbeiten?
  • Du möchtest mehr zu passivem Einkommen erfahren?
  • Du interessierst dich für Wege zur finanziellen Unabhängigkeit?
  • Du möchtest dich über den aktuellen Status der Aktienmärkte informieren?
  • Du möchtest deine Lebensqualität spürbar steigern?

Falls du mindestens eine Frage mit „Ja“ beantworten konntest, trag dich in einen der kostenlosen Newsletter von finanziell umdenken ein.

Zum Weiterlesen:

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. V. Bouvier sagt:

    Hallo!

    Ihr Betrachtungszeitraum reicht 10 Jahre zurück und markiert den Beginn somit ziemlich genau zur Zeit der Finanzkrise 2008/2009. Seitdem haben die Notenbanken der Welt viel Geld zur Ankurbelung der Wirtschaft bereitgestellt und sie tun es heute noch.

    Meine Frage lautet nun: Kann es nicht sein, dass die Outperformance der von Ihnen genannten ETFs damit zusammenhängt? Und noch etwas: Wenn Ihre Schlüsse korrekt sind, dann würden die von Ihnen genannten MSCI-Indizes doch während eines langanhaltenden Bärenmarktes (2001 – 2003) doch konstant besser dastehen, als die „Momentum“- und der „PrivateEquity“-ETF oder?

    Viele Grüße

    V. Bouvier

    • LarsHattwig sagt:

      Den Betrachtungszeitraum habe ich davon abhängig gemacht, wie lange die ETF bereits am Markt sind.
      Auf die schwächere Performance in Abwärtstrends hatte ich explizit hingewiesen, d.h. dürfte dann auch in den Jahren 2000 bis 2003 so gewesen sein. Vergessen dürfen wir aber nicht, dass dieser Bärenmarkt zusammen mit 1929 bis 1932 die längsten seit 150 waren. Die meisten Jahre steigt der Aktienmarkt.

      In dem verlinkten eBook haben wir die Faktoren ja bis weit vor 2000 untersucht. Daher „weiß“ ich, dass zumindest der Momentum-Faktor eine Überrendite gegenüber MSCI World erzielt hat. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.